Vorbereitung der Beobachter - Die Verfahrensqualität sicherstellen

Unsere multimodalen Verfahren sind so konzipiert, dass sie ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Standardisierung gewährleisten. Nichts destotrotz steht und fällt die Qualität dieser Instrument mit der Performance der teilnehmenden Beobachtern.

So zeigen zahlreiche Studien, dass erfahrene Beobachter - oder solche die entsprechend vorbereitet worden sind - die Gültigkeit der Verfahrensergebnisse in enormen Ausmaß steigern können. Diese sind somit unbedingt unerfahrenen Beobachtern und Novizen in der Diagnostik vorzuziehen.

Unser Beraterteam stellt die Qualität in der Beobachtung und Bewertung durch ein umfassendes Training sicher.

 

Ziele

  • Erhöhung der Standardisierung des Beurteilungsprozesses und des Verfahrensablaufs
  • Steigerung der Trefferquote und Gültigkeit der Verfahrensergebnisse
  • Verhinderung der Überforderung der Beobachter durch deren gezielte Vorbereitung
  • Qualifizierung des Auftraggebers

 

Inhale/Vorgehen

 

  • Kennenlernen der Ziele, des Ablaufs und des Übungsmaterials des Verfahrens
  • Vermittlung klassischer Beobachterfehler
  • Schulung in Grundlagen des Beobachtens und Bewertens
  • Realitätsnahes Trainings mittels Videoaufzeichnungen mit anschließendem Bezugsrahmentraining
  • Ablauf der Beobachterabstimmung nach einer Übung

 

Dauer

  • min. 1 Tag bei eigenständiger Verfahrensdurchführung