Agiles Projektmanagement

Es kommt auf die "weichen" Faktoren an

 

 

Wenn Projekte erfolgreich sind, hat das viele Gründe: Ein klarer Projektauftrag, ein kompetentes Projektteam, informierte und befugte Entscheider, einen auf das magische Projektdreieck ausgerichteten Projektplan - und insbesondere einen Projektmanager oder eine Projektmanagerin, der/die es versteht, zusätzlich zu diesen „harten“ Faktoren die eher „weichen“ Faktoren eines Projekts zu identifizieren und zu beeinflussen. Was sind diese weichen Faktoren? Wie wirken sie im Projektverlauf auf die Beteiligten ein? Und wie lassen sie sich produktiv steuern?

 

Zielsetzung

Unser Workshop richtet sich an Projektmanager und interessierte Personen, die sich aufbauend auf ihr inhaltliches Wissen und ihre funktionalen Projektmanagement-Skills mit der Steuerung der weichen Faktoren eines Projekts auseinandersetzen wollen.
Wir stellen grundlegende Überlegungen dazu an, welche weichen Faktoren in den verschiedenen Projektphasen besonders relevant sind. Darauf aufbauend behandeln wir in praktischen Fallstudien Techniken und Tipps, wie der Projektmanager positiv auf die weichen Faktoren einwirken kann. Die Teilnehmer dürfen und sollen von ihren eigenen Projekten berichten. Diese Erfahrungen werden direkt eingearbeitet. Resultat ist ein tieferes Verständnis erfolgskritischer weicher Faktoren und praktischer Maßnahmen, mit denen diese „Psychologie“ des Projektes gemanagt werden kann.
 
 

Aus dem Inhalt

- Warum es häufig nicht so läuft wie erwartet -
Studien zeigen immer wieder, dass gerade weiche Faktoren für das oft dürftige Abschneiden von Projekten verantwortlich sind:
 
  • Unklare und heterogene Interessenlagen der Stakeholder
  • Schlecht abgegrenzte Entscheidungskompetenzen Auftraggeber vs. Projektmanager
  • Fehlende Gruppenidentität des Projektteams
  • Mentale Altlasten und Projektmüdigkeit der Teammitglieder
  • Loyalitätskonflikte zwischen Projekt- und Linienaufgaben
  • Mangelhafte Rahmenbedingungen für selbstgesteuertes Arbeiten
  • Überproportionaler Fokus auf technologische Entwicklungen und Ziele
  • Entscheidungsschwäche oder –unwilligkeit in Steuerungsgremien
  • Operatives Hineinregieren in das Projekt: Mikromanagement, Über-Reporting, Task-Force‘ing
Der Workshop vermittelt praktische Methoden zum Management weicher Faktoren:
 
  • Analyse des Projektumfelds zum verbesserten Stakeholder-Management
  • Projektplanvarianten zur Kommunikation nach innen, oben und außen
  • Regeln zur effektiven Eskalation und für entscheidungsfähige Gremien.
  • Effektives Gestalten von Kick-Off, Phasenübergangs- und Wrap-Up Workshops
  • Entwickeln eines identitätsstiftenden, mentalen Vorstellungsbildes für das Projekt
  • Gestaltung kommunikativer Räume für selbstgesteuertes Arbeiten des Teams
  • Etablieren einerkonfliktfreien Feedbackkultur im Team
  • Systemisches Fragen zur Feststellung von Anforderungen und Veränderungserfordernissen
  • Frühwarnsysteme für Stress und Verzug im Projekt

 

Austausch mit unserem Expertenteam

  Anna Royon-Weigelt                                       

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Beratungsgespräch. Ihre Expertin:

Frau Royon-Weigelt
a.royon-weigelt@berchtold-consulting.de
+49 221 922 92 555

Frau Royon-Weigelt greift auf über 15 Jahren Praxis im Management von Projekten im internationalen Kontext zurück. Profitieren Sie von ihren Erfahrungen! 

Warum sind wir Ihr Ansprechpartner

Die Berchtold Consulting GmbH beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Gestaltung und Moderation von Veränderungsprozessen in Unternehmen. Dabei stehen das Schaffen von Veränderungsvoraussetzungen und –bereitschaft sowie das Überwinden von Veränderungsbarrieren der Menschen in den Organisationen stets im Mittelpunkt.

Unsere Experten im Projektmanagement zeichnen sich durch langjährige Erfahrung in diesem Themenfeld aus und leiten komplexe internationale Projekte für große und mittlere Unternehmen. Als Spezialisten für Human Ressources bringen sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen im Umgang mit den weichen Faktoren eines Projekts in die Beratertätigkeit ein. Unserer Trainer konzentrieren sich auf die Vermittlung von tätigkeitsnahen, sofort einsetzbaren Skills und erprobten Techniken. In unserem Workshop „Weiche Faktoren im Projektmanagement“ bringen Sie eine Vielzahl von Projektleitungs- und Trainerkompetenz ein und vermitteln die Inhalte auf der Basis fundierter sozialpsychologischer Konzepte entlang von Fallbeispielen aus der Projektpraxis.
„Projekte scheitern nicht an der Unfähigkeit des Projektteams, das gewünschte "Produkt" herzustellen. Sie kranken daran, dass die psychische Verfassung und die Kommunikationsbedürfnisse der Projektmitarbeiter oft nur als lästige Nebenaspekte eines unter Hochdruck umzusetzenden Plans angesehen werden. Wer dagegen die weichen Faktoren im Projekt im Blick und Griff hat, erhöht deutlich die Chancen auf ein erfolgreiches und vor allem nachhaltiges Projektergebnis.“