Mut zur Gegenwart

Ein Blick auf die eigenen Talente als Basis für ein ausbalanciertes Agieren als Führungskraft:

Mut, die Gegenwart wahrzunehmen und in ihr zu handeln

Mut, sich auf unbekanntes Terrain zu begeben

Mut, innezuhalten und neue Facetten zu entdecken

Mut, neuen persönlichen Qualitäten zu vertrauen

Mut, Verantwortung zu übernehmen für das, was man tut, und für das, was man lässt

 

Ziele

  • Eigene Position im Change klären
  • Talente und Gestaltungsfreiheit entdecken
  • Eigene „Blinde Flecken“ aufdecken

 

Inhalte/Vorgehen

  • Innere Sicherheit schaffen – weniger Absicherung im Äußeren suchen
  • Mut, zu sich selbst zu stehen, um durch Authentizität glaubwürdig und erfolgreich zu führen
  • Eigene Talente und Gestaltungsfähigkeiten kennenlernen
  • Auf eigene Ressourcen vertrauen, um mit Unwägbarkeiten und Unsicherheiten in Veränderungsprozessen konstruktiv umzugehen
  • Wer sich sicher ist, fragt nicht – wer nicht fragt, stagniert
  • „Ein System sieht nicht, dass es nicht sieht“ – Perspektivenwechsel als Chance
  • Neue Sichtweisen auf „die Wirklichkeit“ gewinnen

 

„Derjenige ist weise, der sich nicht sorgt, was er nicht hat – sondern sich über das freut, was er hat."

Zitat: Epiktet 


Produktblatt - Download