Bestandsanalyse – Den Ist-Zustand erfassen

Um die Personalauswahl und –entwicklung ganzheitlich auszurichten, ist zunächst eine Bestandsanalyse der Ist-Prozesse notwendig. Diese liefert die Grundlage zur Einschätzung, wo Optimierungserfordernisse vorliegen. Ferner stellt sie die Basis dafür dar, um zu überprüfen, ob sich die bisherigen Maßnahmen mit der strategischen Ausrichtung der Organisation decken. Zudem geht aus ihr hervor, ob die aktuelle Vorgehensweise den Anforderungen des Marktes gerecht wird und so die Wettbewerbsfähigkeit im Kampf um Potenzialträger sicherstellen kann.

 

Ziele

  • Transparenz über den bisherigen Prozess erlangen
  • Benchmarkvergleich des bisherigen Verfahrens erhalten
  • Aufzeigen eines Zukunftsbilds für eine ganzheitliche Personalauswahl und –entwicklung

 

Inhale/Vorgehen

  • Sichtung aller Verfahren, die im Rahmen der Personalauswahl bisher eingesetzt werden
  • Stärken-Schwächen-Analyse des Verfahrens
  • Handlungsempfehlungen zur Verfahrensoptimierung
  • Einschätzung der Kompatibilität zu Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Beurteilung der Passung zur Organisationsstrategie
  • Evaluation des Prozesses von der Personalauswahl bis zur –entwicklung

 

Dauer

  • min. 1 Tag zzgl. Vorgespräche